Warenkorb 0

Unser Krippenwettbewerb 2015/2016

🏆Sonderpreis

Frau Meralin Müller aus Köln

Warengutschein im Wert von 15 Euro
Gewinnerin Sonderpreis

Frau Müller hat das Wort

Mein Name ist Meralin Müller. Ich bin seit zwölf Jahren Hausmeisterin in eine katholischen Pfarrgemeinde in Köln und habe vor zehn Jahren meine Liebe zum Krippenbau entdeckt.

Ich habe ganz klein angefangen mit Jesus, Maria und Josef. Die Figuren sind von Heinrich Demetz aus dem Grödnertal. Es sind 22 cm große Heidefiguren, die ich selber angezogen habe. Da ich meine eigenen Ideen umsetzen wollte, habe ich ganz bewusst unbekleidete Figuren gewählt. In den zehn Jahren ist die Krippe gewachsen und die Zahl der Figuren und Tiere hat zugenommen. Bedingt durch einen Wohnungstausch, auf dem Pfarrgelände in diesem Jahr, musste ich die Krippe umbauen. Das Ganze ist mit Sperrholz und Balsaholz gebaut. Die Botanik stelle ich jedes Jahr neu zusammen. So kann ich neue Ideen in die Landschaft problemlos mit hineinbauen. Die Eckdarstellung habe ich ganz neu gestaltet mit Felsenpapier, was aber im diesem Jahr mit festem Material ersetzt werden soll.

Ich habe versucht, mich weitgehend an die Krippensymbolik zu halten, und habe auf Farben und Platzierung der Figuren und Tiere geachtet. Mich hat auch die Lebensweise der Bevölkerung im Heiligen Land vor 2000 Jahren sehr interessiert und versucht es mit in die Krippe hineinzunehmen, etwa die Flachbauten und die Tierbehausung unterhalb der Wohnräume.

Die Krippe ist in diesem Jahr neu auf drei Ebenen gebaut. Auf der unteren Ebene links die Herberge und das Hirtenfeld mit einer Treppe, die nach oben zur Krippe führt. Die rechte Seite soll das Leben um Jerusalem darstellen mit Tempel und Händler, mit einem Pfad nach unten zur Krippe. Die Mitte soll das Dorfleben von Bethlehem darstellen mit der ärmlichen Herberge abseits von Bethlehem. Wenn es geht, möchte ich in diesem Jahr auch die Herberge von Innen noch gestalten und es sollen noch einige Händler dazukommen. Ich habe noch viele Ideen für die nächsten Jahre, möchte aber mit meiner Arbeit auch andere Menschen die Freude am Krippenbau nahebringen.

Seit acht Jahren bieten wir einen Krippenweg in unserer Gemeinde an. Alle, die möchten, können dort, wo ein Stern an der Tür hängt, anklopfen und die dortige Hauskrippe besichtigen. Es ist ein schöner Nachmittag, an dem viel über Krippen erzählt wird.

Ich danke Ihnen für die Möglichkeit, bei dem Wettbewerb mitmachen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Frau Meralin Müller

Sonderpreis für WeihnachtskrippeSonderpreis für WeihnachtskrippeSonderpreis für WeihnachtskrippeSonderpreis für WeihnachtskrippeSonderpreis für WeihnachtskrippeSonderpreis für WeihnachtskrippeSonderpreis für Weihnachtskrippe

895.428
Besuche

Impressum · AGB · Liefer- und Versandkosten · Datenschutz
© 2012-2018 DAS KRIPPENHAUS · Wilfried Gerdsmann · Webprogrammierung hemaSOFT Heinrich Massloch