Warenkorb 0

Kundenecho

Resonanz von unseren Kunden

Hallo Herr Gerdsmann,

wie besprochen sende ich Ihnen ein paar Bilder unserer Weihnachtsdekoration. Kommt sehr gut an, Mütter mit Kinder und auch viele ältere Menschen bleiben stehen und schauen. Wir bekommen wirklich viel Lob und Zuspruch!

Viele Grüße,
Radio Giesbert

ImpressionImpression

Sehr geehrter Herr Gerdsmann!

Heute habe ich Ihre Sendung (zwei Krippenfiguren - Jesuskind) erhalten.

Warum haben Sie mir eine große Freude bereitet ? Schauen Sie sich einmal das Bild an.

Die abgebildete Krippe ist mein Nachbau von 1975. Von den Krippenfiguren (hartgebrannt / Ton - 1955), die meine Eltern besaßen, habe ich Gipsabdrücke (nur Kopf und Hände) gefertigt. Mit versilbertem Bindedraht die Figuren moduliert, Hände / Köpfe angebracht, mit Mullbinden die „Form geschlossen“ und mit Gips die endgültige Form gestaltet. Aus Stoffresten (in der gesamten Verwandtschaft zusammengesucht) habe dann allen Figuren (bis auf das Jesuskind) die Anziehsachen genäht.

Das Krippenhaus habe ich auch selber gebaut. Mein Opa, er war Zimmermann, hat das Krippenhaus 1955 gefertigt und ich habe nur dabei zugeschaut. 1975 habe ich seine Nachfolge angetreten. Die erste Krippe (1955) hat meine erste Tochter bekommen. Die zweite Krippe (1975) hat meine zweite Tochter bekommen. Und von dieser zweiten Krippe haben die lieben Kleinen (also Enkelkinder) am Jesuskind den Kopf demoliert. Opa hat natürlich erfolgreich die Reparatur durchgeführt und per DHL wieder an den Bestimmungsort bringen lassen.

Problem : nach einem fast zeitgleichen Umzug meiner Tochter, ist die „Hauptfigur Krippe“ nicht mehr aufzufinden.

Meine Freude: Sie haben diese Lücke (es hat mich emotional sehr belastet) geschlossen.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Wolfgang Örtel

Impression

664.861
Besuche

Impressum · AGB · Liefer- und Versandkosten · Datenschutzerklärung
© 2012-2018 DAS KRIPPENHAUS · Wilfried Gerdsmann · Webprogrammierung hemaSOFT Heinrich Massloch