Fachmesse Christmasworld 2018

Zu Besuch bei der Firma Ulrich Perathoner

LogoWie in den vielen Jahren bzw. Jahrzehnten zuvor steht der Besuch der Frankfurter Fachmesse Christmasworld, die aus der ehemaligen Internationalen Frühjahrs- und Herbstmesse entstand, fest in unserem Terminkalender. Sorgfältig vorbereitet stehen wir schon kurz vor der offiziellen Öffnungszeit vor den Einlässen, da unsere wichtigsten Firmen alle auf der Christmasworld vertreten sind und wir unsere Order für die eigentlich noch weit entfernte Saison hier in Frankfurt an einem Tag erledigen müssen. Natürlich nehmen wir uns immer die Zeit, neben den anstehenden Besuchen auch ausgedehnte Messerundgänge zu unternehmen, um eventuell interessante Neuigkeiten zum Thema Weihnachten und Krippen zu finden.

Bei einem dieser Rundgänge wurden wir bereits im Jahr 2012 auf die Firma Ulrich Perathoner aufmerksam, die an ihrem Stand Schnitzereien und insbesondere natürlich Krippenfiguren anbot. Es folgte zunächst eine Katalogbestellung, um zuhause in Ruhe das Sortiment, natürlich mit besonderem Augenmerk auf die angebotenen Krippenfiguren, anzuschauen. Da uns die angebotene Komet Krippe, die in ihrer orientalischen Ausführung in einem zeitgemäßen, eher modernen Stil, sofort positiv auffiel, haben wir eine Probebestellung bei der Firma Perathoner gewagt.

Die Figuren wurden von uns dann erstmals auf dem Euskirchener Weihnachtsmarkt präsentiert, wo sie von den Krippenkunden, die sich für holzgeschnitzte Figuren interessieren, auf großes Interesse stießen. In den Folgejahren gehört seitdem der Besuch der Firma Ulrich Perathoner fest in unsere Planung zur Christmasworld.

Kometkrippe von Ulrich Perathoner

Ausschnitt aus einer Präsentation der Komet Krippe

Bis zum Weihnachtsmarkt 2017 hatten wir uns für die Modelle Komet Krippe, Hirten Krippe und Heiland Krippe entschieden, die mit großem Erfolg verkauft werden.

Ab 2018 folgt zunächst über unseren Shop das Angebot der Ulrich Krippe, die in ihrem traditionell alpenländischen Stil das Krippensortiment der Firma Ulrich Perathoner abrundet.

Wir möchten unseren Kunden einen kleinen Einblick geben, wer und was hinter dem Namen Ulrich Perathoner steht, was wir hiermit gerne versuchen.

Gegründet wurde die Firma, wie schon im Namen zu erkennen ist, durch den Bildhauermeister Ulrich Perathoner, der einer alten Holzbildhauerfamilie aus dem Grödnertal entstammt und seit 1972 sein künstlerisches Handwerk selbstständig betreibt.

Schnitzarbeiten

Entstehung einer handgeschnitzten Madonnenbüste nach dem Entwurf in Ton

Er hat zunächst die Kunstschule in St. Ulrich besucht und anschließend seine künstlerischen Kenntnisse auf der Akademie der Bildenden Künste in Rom vertiefen können. Seit 2003 wird Ulrich Perathoner von seinem Sohn Daniel unterstützt, der im Jahr 2000 zunächst seine Ausbildung als Holzbildhauer absolvierte und bereits kurz darauf ein Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg unter den Dozenten Prof. Höpfner und Prof. Bury begann und im Akademiewettbewerb 2003 mit einem zweiten Preis für seine gezeigten Leistungen ausgezeichnet wurde.

Anschließend führte Daniel Perathoner sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste München fort, wo er im Jahr 2007 sein Hochschulstudium der Bildhauerei unter Prof. Olaf Metzel für seine Leistungen als Meisterschüler abschließen konnte.

Vater und Sohn Perathoner haben den Betrieb für Schnitzereien international bekannt gemacht und der Name Perathoner gilt als eine der führenden Betriebe für Holzschnitzkunst. Der Umfang des Angebotes reicht von traditioneller bis zu moderner Schnitzkunst in traditionellen und profanen Themen.

Selbstverständlich werden im Hause Perathoner auch Skulpturen nach den Wünschen der Kunden in jeder Größe als Holzschnitzerei oder in Bronze gegossen angefertigt. Alle gefertigten Holzskulpturen werden mit einer Schutzmarke und einem Zertifikat der Handwerkskammer Bozen versehen, die die Schnitzerei als Handarbeit verbürgt.

Referenzen

Ein Auszug aus den Referenzen der Firma Ulrich Perathoner

Im Herbst 2012 erfolgte der Umzug in das neue Gebäude der Firma Ulrich Perathoner, die nun als KG-SAS firmiert. Das Gebäude der Firma Perathoner befindet sich am Anfang des Grödnertals an einem wichtigen Knotenpunkt. Das Projekt zum Bau ging aus einem Architekturwettbewerb hervor und wurde von dem Architektenbüro Bergmeister/Wolf ausgeführt. Die Grundidee für die außergewöhnliche Form des Gebäudes geht auf die Form eines zu verarbeitenden Holzblocks zurück.

Gebäude

Das Gebäude der Firma Ulrich Perathoner im Grödnertal

So modern wie das Gebäude wirkt ist auch die Art, wie Daniel Perathoner seine Firma betreibt. Ein ausgeklügeltes Shopsystem ermöglicht es uns als Fachhändler, auf alle Artikel der Firma Ulrich Perathoner zuzugreifen und praktisch rund um die Uhr Artikel zu ordern. Von der Artikelbestellung bis zum Wareneingang bei uns im Hause vergehen selten mehr als drei Werktage.

Für uns ist es immer eine besondere Freude, auf der Christmasworld in Frankfurt einen Besuch am Stand der Firma Ulrich Perathoner einzuplanen und in einem lockeren Gespräch mit Herrn Perathoner die Order für die bevorstehende Saison zu besprechen.

Daniel Perathoner

Wilfried Gerdsmann im Gespräch mit Daniel Perathoner

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Herrn Daniel Perathoner für die Bereitstellung von Bild- und Textmaterial zur Erstellung dieses Berichts.